Titelgrafik Ringerverband Schleswig-Holstein
Ringerverband Schleswig-Holstein (www.Ringerverband-SH.de)

Aktuelles / Meldungen


13. November 2021 —Offene Dänische Meisterschaft in Aarhus
TuS-Gaarden-Kiel-Ringer mit Medaillen

13.11.2021
Offene Dänische Meisterschaft der Männer im freien Stil
TuS Gaarden Kiel

Die TuS-Gaarden-Ringer aus Kiel überzeugten

TuS-Ringerteam in Aarhus
Die TuS-Gaarden-Ringer in Aarhus (v. links): Amir Varmagani, Umalt Timaev, Fatih-Dudayev Geyik, Saifula Timaev.

Je eine Gold-, Silber- und Bronze-Medaille gingen nach Kiel

13. November 2021 – Aarhus (DK)
Bei der offenen Dänischen Meisterschaft 2021 im freien Stil in Aarhus (DK) gewannen die TuS-Gaarden-Kiel-Ringer Amir Varmagani, Saifula Timaev und Fatih-Dudayev Geyik jeweils eine Gold-, Silber- und Bronze-Medaille.

Am 13. November 2021 fand in Aarhus (DK) in den Ceres-Park-Stadionhallen die offene Dänische Meisterschaft der Männer im freien Stil statt. Veranstalter war der Dänische Ringerverband, Ausrichter der BK Thrott (Aarhus).
Die TuS-Gaarden-Ringer bekamen hier die Gelegenheit, sich mit den Besten in ihrer Klasse auf internationalem Niveau zu messen.
Die Kämpfe wurden mit Hilfe moderner computergesteuerter Turnierverwaltung ausgetragen. Die Zuschauer bekamen sehr spannende und technisch hochwertige Kämpfe zu sehen.
Es gingen 37 Athleten aus verschiedenen Nationen und Vereinen an den Start. TuS Gaarden Kiel nahm mit drei erfahrenen Ringern an der Meisterschaft teil.
 
Saifula Timaev
Saifula Timaev (links im roten Trikot) gegen Huner Fakkani von BK Roskilde.
Der technisch begabte Ringer Saifula Timaev sollte in der -61Kg-Gewichtsklasse starten, hatte jedoch beim Wiegen 2 Kg Übergewicht und musste daher eine Klasse höher starten (65Kg), was ihn den Meistertitel gekostet hat. Im Finale um den 2. Platz ließ er seinem Gegner, Huner Fakkani vom BK Roskilde, keine Chance. Mit einem perfekten Achselwurf, kombiniert mit einem Einsteiger, konnte er Fakkani in der 4. Minute auf die Matte bringen und belegte den 2. Platz.

Amir Varmagani erkämpfte sich in der Klasse -74Kg einen hervorragenden 1. Platz. Hierfür musste Amir in seiner Gewichtsklasse einiges tun, um an die Goldmedaille zu gelangen, wobei er sehr souverän kämpfte und erstklassige Techniken ablieferte. Dazu gehörten im Standkampf mehrere Souplesse- und Schulterwürfe und im Bodenkampf die polnische Schraube und der doppelte Einsteiger.
Im Finale trat er gegen Saikho Nassan vom BK Alsia an und erzielte mit einer technischen Überlegenheit (4:1 und 12:1 technischen Punkten) einen überzeugenden Sieg.

In der 70-Kg-Klasse erkämpfte sich Fatih Dudayev Geyik den 3. Platz. Fatih kämpfte sich mit technisch hochwertigen Kämpfen bis ins kleine Finale. Hier gewann er überzeugend gegen den sehr erfahrenen Sakhi Sakhah vom BK Viking.

Alle drei Sportler werden gefördert über die LSV-SH-Programme „Integration durch Sport” und „Sport gegen Gewalt”.
Ein Dankeschön geht an den Jugendtrainer Fatih-Dudayev Geyik und den Übungsleiter Umalt Timaev, durch deren systematische und zielorientierte Vorgehensweise dieser schöne Erfolg erreicht werden konnte.
 
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen