Titelgrafik Ringerverband Schleswig-Holstein
Ringerverband Schleswig-Holstein (www.Ringerverband-SH.de)

Aktuelles / Meldungen 2022


12. März 2022 —Offene internat. NRW-Landesmeisterschaften in Neuss
Guter Saison-Start der TuS-Gaarden-Kiel-Ringer

12.03.2022
Offene internat. NRW-Landesmeisterschaften in Neuss
TuS Gaarden Kiel

Guter Saison-Start der TuS-Gaarden-Kiel-Ringer

Gute Ergebnisse in Neuss

12. März 2022 – Neuss (NRW)
Bei den offenen internationalen NRW-Landesmeisterschaften 2022 im Ringen (freistil und gr.-römisch) gewannen die TuS-Gaarden-Kiel-Ringer Amir Varmagani, Saifulla Timaev und Morteza Yarmotaghi eine Silbermedaille und zwei Bronzemedaillen.

Offene Internat. Landesmeisterschaften in Neuss, NRW
(v. li.:) Morteza Yarmotaghi, Amir Varmagani, Umalt Timaev, Fatih-Dudayev Geyik, Saifulla Timaev, Murad Kaygusuz und Tamerlan Bataev.
Am 12. März 2022 fanden die offenen internationalen Landesmeisterschaften (freistil und gr.-römisch) in Neuss (NRW) statt. Veranstalter war der Ringerverband NRW und Ausrichter der KSK Konkordia Neuss.
Es war eine gelungene Meisterschaft! 216 Teilnehmer aus Deutschland, Belgien, Holland und Dänemark haben teilgenommen und dafür gesorgt, dass das Turnier dieses Namens würdig war.

Nach zwei durch die Pandemie geprägten Jahren waren die Ringkampfsportler sichtlich froh, endlich wieder im gewohnten Rahmen wetteifern zu können. So manche Sportkameraden haben sich nach dieser langen Zeit hier erstmals wieder getroffen. Dadurch war das Turnier nicht nur ein sportliches Event, sondern auch ein freundliches „come together” alter Bekannter und es entsprach dem Niveau einer Deutschen Meisterschaft.

Offene Internat. Landesmeisterschaften in Neuss, NRW
Saifulla Timaev auf dem Siegerpodest (Bronzemedaille).

Offene Internat. Landesmeisterschaften in Neuss, NRW
Amir Varmagani auf dem Siegerpodest (Silbermedaille).

Offene Internat. Landesmeisterschaften in Neuss, NRW
Morteza Yarmotaghi auf dem Siegerpodest (Bronzemedaille).
Die Tus-Gaarden-Ringer waren begeistert, denn hier bekamen sie die Gelegenheit, sich mit den Besten in ihrer Klasse auf internationaler Ebene zu messen. TuS Gaarden Kiel nahm mit sieben erwachsenen Ringern an der Meisterschaft teil.

Der technisch begabte Ringer Saifulla Timaev kämpfte in der mit 15 Teilnehmern besetzten Klasse bis 61Kg (freistil). Nach vier Siegen traf er im Finale gegen den besten, Ahmad Feisel vom KSV Velbert. Hier unterlag er mit 1:4 Punkten und erhielt die Bronzemedaille.

Unser Top-Ringer Amir Varmagani, Dänischer Meister 2021, startete in der Klasse bis 77Kg (gr.-römisch). In der mit 8 Ringern besetzten Klasse konnte er nach sauberen Angriffs- und Kontertechniken drei Siege verbuchen, jedoch unterlag er im Finale gegen Iwan Tagner vom KSK Konkordia Neuss mit 1:3 Punkten und errang die Silbermedaille.

Unser „Veteran” Morteza Yarmotaghi gelang in der Klasse bis 130Kg (gr.-römisch) der Takedown des Abends: Der Kopfhüftschwung mit darauffolgendem Überroller brachte einen Sieg mit technischer Überlegenheit, 4:1 Punkte, gegen Nico Beyer vom SV Sende.
Anschließend verlor Morteza im Finale leider mit 3:1 Punkten gegen Karl Marbach vom RV Sachsen, freute sich aber über den 3. Platz und die Bronzmedaille.

Die weiteren Ergebnisse der TuS-Gaarden-Ringer:
  • Fatih Dudayev Geyik (bis 70Kg freistil) belegte den 9. Platz bei 21 Teilnehmern,
  • Umalt Timaev (bis 79Kg freistil) belegte den 10. Platz bei 20 Teilnehmern,
  • Tamerlan Bataev (bis 86Kg freistil) belegte den 7. Platz bei 17 Teilnehmern,
  • Murat Kaygusuz (bis 125Kg freistil) belegte den 6. Platz bei 9 Teilnehmern.
Ein Dankeschön geht an unseren Trainer Fatih Geyik für seine systematische und zielorientierte Vorgehensweise.

Georges Papaspyratos
Integrationsbeauftragter TuS Gaarden
 
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen